Sprachen

Das Nikolaiviertel wird zu Berlins größter Schauspielbühne

Die 2. Nikolai-Festspielen am 23. und 24. August

Udo Walz, Rene Koch und viele Weitere bei den 2. Nikolai-Festspielen am 23. und 24. August: Berliner Prominente sowie viele Laiendarsteller lassen in Berlins historischer Altstadt für ein Wochenende die Zeit von Rokoko bis Kaiserzeit wieder aufleben.

Am 23. und 24. August lädt der Nikolaiviertel e.V. zu den zweiten „Nikolai-Festspielen“ ein. Am Samstag von 12 bis 20 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr wird das ganze Viertel zur Schauspielbühne. Bei freiem Eintritt erwartet die Besucher in Berlins historischer Altstadt ein Festspiel vom Rokoko bis zur Kaiserzeit – eine Zeitreise zum Mitmachen für Groß und Klein. Die Geschichte Berlins, zugleich die Geschichte des Nikolaiviertels als Ursprung Berlins, wird durch Schauspiel erlebbar gemacht. Berliner Prominente wie Udo Walz, Rene Koch, MDR-Moderatorin Andrea Horn u.v.m. sowie viele Laiendarsteller lassen für ein Wochenende die Zeit von Rokoko bis Kaiserzeit wieder aufleben. Künstler und Schausteller in authentischen Kostümen sorgen für ein einzigartiges Erlebnis für die ganze Familie. Das Rahmenprogramm unterhält mit barocker Straßenmusik, Handwerkern, Lustwandlern und Quacksalbern sowie einer großen Leierkastenparade. Prominente Persönlichkeiten, Geschichten und Mythen, die das Nikolaiviertel als erstes Berlin geprägt haben, lassen die Vergangenheit zu Leben erwachen. Als Herzstück des Nikolaiviertels lädt der historische Marktplatz mit zahlreichen Ständen Besucher zum Staunen und Schlendern ein.

Tauchen Sie ein in die Welt, wo viele prominente Personen lebten, arbeiteten und verkehrten, u.a. Giacomo Casanova, Friedrich Engels, Gotthold Ephraim Lessing, Andreas Schlüter, Heinrich Heine, Heinrich von Kleist, Otto Nagel, Gerhardt Hauptmann, Claire Waldoff und Heinrich Zille.

Weitere Informationen und viele Fotos von den Nikolai-Festspielen 2013 finden Sie hier.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar