Sprachen

Anna’s Kolumne: Nante, Blumenfrau und Schusterjunge

drei-originaleDie drei „Altberliner Originale“ Eckensteher Nante, die Altberliner Blumenfrau und der Berliner Schusterjunge in Form von Bronzeskulpturen des Berliner Künstlers und Bildhauers Gerhard Thieme stehen seit 1987 am ursprünglich geplanten Eingang in das Nikolaiviertel, gegenüber vom Roten Rathaus in der Strasse zum Nussbaum unter dem Schriftzug „Nikolaiviertel“.

Der Künstler Thieme wollte damit an das „Alte Berlin und seine Originale“ erinnern, sie ehren und ihnen ein kleines Denkmal setzen. Ob ihm das gelungen ist? Denn heute nimmt von denen kaum noch ein Besucher oder die Einwohner des Nikolaiviertels , die das Viertel hastig durcheilen, Notiz.

Vielleicht weil die Figuren aus Bronze sind und nicht lebendig herumlungern, herumsitzen oder durch die Strassen flitzen, wie ihre originalen Vorbilder, die es tatsächlich in Berlin auch im Nikolaiviertel gegeben hat.


Anna Haase’s Website finden Sie hier oder Sie erreichen sie Mobil unter 0172-3917196

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar