Sprachen

Zeit für Frühlingsduft im Nikolaiviertel

Es ist zwar nur der willkürlich auf den 1. März festgelegte meteorologische Frühlingsanfang aber immerhin können wir uns damit darauf freuen, nächste Woche auch offiziell in die schönste Jahreszeit zu starten. Dann wird es bei uns auch bald wieder so schön aussehen, wie auf diesem Foto aus dem letzten Jahr.

Was da von Blumen umrahmt wird, ist die Heinrich-Zille-Skulptur in der Poststraße. Die anderthalb Tonnen schwere Kalksteinskulptur ist eine Hommage an den Milljöhzeichner Zille (1858 – 1929) und wer mehr über den großen Zille erfahren möchte, kann das vor einigen Wochen wiedereröffnete Zillemuseum bei uns in der Propststraße besuchen.

Als wir uns in der letzten Woche über die ersten frühlingshaften Tage freuen durften, saßen bereits die ersten Besucher auf dem Nikolaikirchplatz draußen in der Sonne. Übrigens: das Nikolaiviertel hat mit 30 Cafés und Restaurants die höchste Gastronomiedichte Berlins und deshalb läßt sich der Frühling in Berlin bei uns auch besonders gut genießen. Überall gibt es schöne Fleckchen zum draussen sitzen – verträumt am Kirchplatz, Schiffe beobachten am Spreeufer oder mit Blick aufs Rote Rathaus und den Fernsehturm in der Rathausstraße. Ob Deftiges mit Brauhausbier oder vegetarische und sogar vegane Leckereien mit einer spritzigen Weinschorle – geniessen kann man bei uns vielerorts und ohne Straßenlärm.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar