Sprachen

Jörg Schröder und sein Kunsthaus am Roten Rathaus

Im Nikolaiviertel laden viele gemütliche Geschäfte zum Flanieren und Stöbern ein. In dieses Umfeld fügt sich das Kunsthaus am Roten Rathaus harmonisch ein. Auf drei Etagen zeigt es Bilder historischer und zeitgenössischer Künstler.

2001 hat Jörg Schröder das seit der Wende bestehende Kunsthaus am Roten Rathaus übernommen, sein Hauptmotiv war die exzellente Lage. „Das Nikolaiviertel ist eine schöne, ruhige Enklave im hektischen Berlin-Mitte“, meint der geborene Berliner, der zuvor als Einrahmer in einer Bilderglaserei gearbeitet hat. „Dieses Ambiente kommt der Kunst zugute.“

Jörg Schröder hat das Kunsthaus am Roten Rathaus im Laufe der Jahre sowohl inhaltlich als auch räumlich erweitert. An den Wänden hängen Klassiker von Max Liebermann, Heinrich Zille und Arno Mohr; aber auch Werke neueren Datums von Udo Lindenberg, Armin Mueller-Stahl oder Frank Zander.

Der Kunsthändler Jörg Schröder führt ein vielfältiges Sortiment von Leisten und Passepartouts. Außerdem bietet er alle Dienstleistungen, die mit Bildern und Rahmen zu tun haben: Auf Wunsch fertigt er – nach sachverständiger Beratung – den Bilderrahmen Ihrer Wahl. Auch Restaurierungen und Vergoldungen gehören zu seinem Angebot.

Im Kunsthaus am Roten Rathaus finden regelmäßig Ausstellungseröffnungen in Anwesenheit der Künstler statt – ein geselliger Treffpunkt für Kunstfreunde, Anwohner und Touristen. So hat der beliebte, auch malerisch begabte Schlagersänger Frank Zander hier mehrfach seine phantasievollen Bilder höchstpersönlich vorstellt.

Elitär ist die Kundschaft des Kunsthauses am Roten Rathaus jedenfalls nicht. „Bezahlbare Kunst für jedermann“, lautet das Motto von Jörg Schröder, der im Sommer 2016 auch die nebenan gelegene Klöppelstube übernommen hat. Berlins einziges Geschäft für Klöppelzubehör veranstaltet regelmäßig Kurse im Stricken, Häkeln und Klöppeln, die sich an Anfänger und Fortgeschrittene wenden.

Das Angebot um Nadel und Faden, das man auch im online-Shop kaufen kann, wird ergänzt durch original erzgebirgisches Holz-Kunstgewerbe. Der Inhaber ist Mitglied im Verband der erzgebirgischen Kunsthändler und Spielzeughersteller. Als solcher hat er Zugang zu exklusiven Erzeugnissen.

Jörg Schröder betreibt das Kunsthaus am Roten Rathaus und die Klöppelstube mit Leidenschaft. Mit seinen Geschäften will er noch lange zum schönen Flair des Nikolaiviertels beitragen.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar